IMG 20190911 102751abc

Pressespiegel

DEWEZET vom 19. September 2021 (SFZ Hameln-Pyrmont):
"Mit insgesamt elf Forscherkursen und sieben Workshops startet das Schülerforschungszentrum (SFZ) Hameln-Pyrmont sein breitgefächertes naturwissenschaftlich-technisches Angebot im neuen Schuljahr und lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont herzlich ein, ihre Lust am Ausprobieren und Entdecken unter Gleichgesinnten auszuleben. [...Neben der Stadt Hameln, dem Landkreis Hameln-Pyrmont, der Hochschule Weserbergland und dem Arbeitgeberverband der Unternehmen im Weserbergland (AdU) engagier[t] sich als Kooperationsschule [...] die IGS Hameln [...] aktiv im SFZ Hameln-Pyrmont. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-erdbebenforschung-robotik-und-mehr-_arid,2705439.html (Datum des Zugriffs: 19.09.2021)
dewezet 2021 09 18
 
 
Radio Aktiv vom 2. Juli 2021 (Verabschiedung des zweiten Abiturjahrgangs):
"Die IGS am Hamelner Schulzentrum Nord hat ihren Corona-Abiturjahrgang mit viel Lob verabschiedet. 46 Schülerinnen und Schüler der IGS haben das Abi trotz der schwierigen Umstände geschafft und gestern ihre Zeugnisse bekommen. [...]"
Quelle: https://www.radio-aktiv.de/index.php/aktuell/hameln/29845-hameln-abiturientinnen-und-abiturienten-verabschiedet (Datum des Zugriffs: 02.07.2021)
radioaktiv 2021 07 02
 
 
DEWEZET vom 25. Juni 2021 (IGS Hamelnun mit mehr Klassen):
"Für gut 33 Millionen Euro wurde das Schulzentrum Nord oberhalb der Basbergstraße gebaut. Doch kaum ist es fertig, wird nun beim Blick auf die Anmeldezahlen deutlich: Der Platz reicht für [...] [die] Integrierte Gesamtschule eigentlich nicht aus. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-neues-schulzentrum-nord-schon-zu-klein-_arid,2690753.html (Datum des Zugriffs: 25.06.2021)
dewezet 2021 06 25
 
 
DEWEZET vom 17. Mai 2021 (Rundgang durch das neue Gebäude):
"Hell. Großzügig. Offen. Die Schulleiter Sönke Koß vom AEG und Raschid Ranné von der IGS schwärmen von ihrem Arbeitsplatz, an dem außerhalb von Corona-Zeiten etwa 1800 Schülerinnen und Schüler durch die Gänge wuseln. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-videorundgang-so-sieht-es-im-neuen-schulzentrum-nord-aus-_arid,2683924.html (Datum des Zugriffs: 17.05.2021)
dewezet 2021 05 17
 
 
DEWEZET vom 20. April 2021 (Welle der Hilfsbereitschaft für die IGS Hameln):
"'Ich bin tatsächlich ganz gerührt gewesen', sagt IGS-Schulleiter Raschid Ranné. Er ist regelrecht überwältigt von so viel Anteilnahme und Hilfsbereitschaft. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-welle-der-hilfsbereitschaft-fuer-die-igs-_arid,2679432.html (Datum des Zugriffs: 20.04.2021)
dewezet 2021 04 20
 
 
DEWEZET vom 16. April 2021 (Ärger über Corona-Testkits):
"Weil die üblichen Testkits für die Schulen anscheinend nicht reichen, sollen Gesamtschulen und Berufsschulen selbst ihre Sets zusammenstellen – aus Großpackungen, die ursprünglich für geschultes Personal gedacht waren, nun aber eine Sonderzulassung haben. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-schule-muss-kuenftig-ihre-1007-coronatestkits-selbst-packen-_arid,2678625.html (Datum des Zugriffs: 16.04.2021)
dewezet 2021 04 16
 
 
Radio Aktiv vom 29. Dezember 2020 (Bauprojekt vorm Abschluss):
"Vor gut dreieinhalb Jahren wurde mit dem bisher teuersten Bauprojekt der Stadt Hameln begonnen und das Ende ist in Sicht. Bis Ende Januar werde der Block D, das ehemalige Haus Mileva, fertiggestellt sein, ..."
Quelle: https://www.radio-aktiv.de/index.php/aktuell/hameln/27868-hameln-arbeiten-am-schulzentrum-nord-stehen-vor-dem-abschluss (Datum des Zugriffs: 29.12.2020)
radioaktiv 2020 12 29
 
 
Angenehm! (S. 16 f.) vom 3. Oktober 2020 (Vorstellung des Schulleiters der IGS Hameln):
"Aus der Hüfte geschossen. Darf es etwas mehr sein? Dann stellen wir vor: Raschid Ranné, dem das Marathon-Laufen zu langweilig wurde und der nun auch mal an vier Tagen 160 Kilometer durch die Alpen rennt. Und der uns das Tischgruppenprinzip erklärt. [...]"
Quelle: https://www.hameln-angenehm.de/medien/magazin/pdf/03_oktober2020.pdf#view=Fit (Datum des Zugriffs: 29.10.2020)
Angenehm Presse
 
 
Stadt Hameln vom 18. Juni 2020 (Entscheidung per Losverfahren an der IGS Hameln):
"Es ist ein großer Schritt für Kinder und Eltern: der Übergang von der Grundschule in eine weiterführende Schule. Endlich sind die 'kleinen' keine ABC-Schützen mehr, sondern gehören zu den 'Großen'. Und wie jedes Jahr um diese Zeit heißt es für Eltern und Schüler: Wünsche äußern und dann Daumen drücken, dass man an der Wunschschule auch einen Platz bekommt. [...]"
Quelle: https://www.hameln.de/de/buergerservice-verwaltung/die-stadtverwaltung/pressemitteilungen-und-kontakt/stadt-buerger/artikel/igs-verschickt-diese-woche-zu-und-absagen/ (Datum des Zugriffs: 22.06.2020)
Stadt Hameln Presse
 
 
Radio Aktiv vom 12. Juni 2020 (Anmeldezahlen):
"Die Stadt Hameln hat die vorläufigen Anmeldezahlen für die Gymnasien und die IGS vorgelegt. [...] Hohe Nachfrage besteht auch bei der IGS. Dort ist die Zahl der Anmeldungen [...] von 160 im Vorjahr auf 234 gestiegen. [...]"
Quelle: https://www.radio-aktiv.de/index.php/aktuell/hameln/25863-hameln-zahl-der-anmeldungen-an-aeg-und-igs-deutlich-gestiegen (Datum des Zugriffs: 12.06.2020) 
radioaktiv 2020 06 12
 
 
DEWEZET vom 30. Mai 2020 ("Corona-Abi"):
"'Abschlussprüfungen in Corona-Zeiten muss ich nicht noch einmal haben', gibt Raschid Ranné, Schulleiter der IGS in Hameln, offen und ehrlich zu. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-mir-tun-die-schueler-unendlich-leid-_arid,2624516.html (Datum des Zugriffs: 31.05.2020)
dewezet 2020 05 30
 
 
Radio Aktiv vom 24. April 2020 (Wiederaufnahme des Schulbetriebs):
"Auch an der IGS Hameln laufen die Vorbereitungen für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs am Montag. Neben den Abschlussprüfungen für die 10. Klassen steht in diesem Jahr auch der erste Abiturjahrgang an der IGS an. [...]"
Quelle: https://www.radio-aktiv.de/index.php/aktuell/hameln/25351-hameln-igs-startet-montag-mit-rund-100-schuelerinnen-und-schuelern (Datum des Zugriffs: 24.04.2020)
radioaktiv 2020 04 24
 
 
DEWEZET vom 6. April 2020 ("Corona-Abi"):
"Der 13. Jahrgang der IGS Hameln ist der erste, der überhaupt an der Schule das Abitur ablegen wird. Ein besonderer Jahrgang also schon aus dieser Perspektive. Dass man sich an die 2020er Abiturienten wegen der Corona-Krise auf spezielle Weise erinnern wird, ist ebenfalls denkbar. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-abi-2020-der-coronajahrgang-_arid,2616372.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2020 04 06
 
 
AWesA vom 3. Februar 2020 (Halbzeit-Cup):
"Im zweiten Anlauf sicherte sich die Theodor-Heuss-Realschule die Trophäe des Halbzeit-Cups. In einem packenden Finale bezwang die THRS den Vorjahressieger, das Schiller-Gymnasium. In der Turnhalle am Einsiedlerbach wurden dabei packende Matches geboten. Der Gastgeber, die IGS Hameln, sicherte sich im Spiel um Platz Drei den Platz auf dem Treppchen und setzte sich denkbar knapp gegen das Humboldt-Gymnasium aus Bad Pyrmont durch. [...]"
Quelle: https://www.awesa.de/fussball/halle/49/33914.htm (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
awesa 2020 02 03
 
 
DEWEZET vom 26. Dezember 2019 (Weihnachtspäckchen):
"Wie Nächstenliebe und Menschlichkeit richtig geht, zeigten die Schüler der IGS Hameln im Rahmen ihres Werte-und-Normen-Unterrichts: Mehr als 100 Schüler brachten schön verpackte Päckchen ins Modehaus Kolle, wo sie von Geschäftsführer Thomas König herzlich begrüßt wurden. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hintergrund/die-rueckseite_artikel,-paeckchen-sind-auf-dem-weg-_arid,2594650.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2019 12 26
 
 
DEWEZET vom 3. Juli 2019 (Schulentlassung):
"Die Absolventen des 10. Jahrgangs der IGS wurden von der Schulband 'Luzie und ihr Universum' zu ihrem Abschluss begleitet. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/startseite_artikel,-soziales-engagement-als-roter-faden-_arid,2555326.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2019 07 03
 
 
Radio Aktiv vom 3. Juli 2019 (Einweihung der Blühwiese):
"Am Dienstag (2. Juli) wurde die Einweihung der Blühwiese neben dem Parkplatz der Hamelner Schwimmhalle Einsiedlerbach gefeiert. Die Bienenwiese mit Schwalbenteich und Insektenhotel ist ein Projekt von 135 Schülerinnen und Schülern der 5. Jahrgangsstufe der IGS Hameln. [...]"
Quelle: https://www.radio-aktiv.de/index.php/70-nachrichten-startseite/22645-hameln-bluehwiese-der-igs (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
radioaktiv 2019 07 03
 
 
DEWEZET vom 25. Februar 2019 (neuer Schulleiter):
"Es ist eigentlich auch unübersehbar: Eine 'Schule im Aufbau' sei die Integrierte Gesamtschule, sagt ihr neuer Leiter Raschid Ranné. Und das gilt in zweierlei Hinsicht ..."
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-auf-dem-zweiten-bildungsweg-zum-schulleiter-_arid,2526102.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2019 02 25
 
 
DEWEZET vom 12. Februar 2019 (Aktiv gegen Blutkrebs):
"Die Schüler und Lehrer [...] der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Hameln haben mit der DKMS eine Registrierungsaktion durchgeführt. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/startseite_artikel,-aeg-und-igs-aktiv-gegen-blutkrebs-_arid,2523039.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2019 02 12
 
 
AWesA vom 29. Januar 2019 (Halbzeit-Cup):
"Die IGS Hameln hat letzte Woche zum ersten Mal den Halbzeit-Cup für die Geburtsjahrgänge 2004 und jünger veranstaltet. Neben einem Team vom Veranstalter waren mit der KGS Salzhemmendorf, Schiller-Gymnasium, Albert-Einstein-Gymnasium, Theodor-Heuss-Realschule, Schule im Hummetal Aerzen, Pestalozzischule Hameln und dem Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont sieben weitere Teams dabei. [...]"
Quelle: https://www.awesa.de/fussball/halle/48/30556.htm (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
awesa 2019 01 29
 
 
NDZ vom 29. Juni 2018 (Schulentlassung):
"Zu 'Highway To Hell' von ACDC hat die IGS Hameln ihren Abschlussjahrgang in die Freiheit entlassen. [...]"
Quelle: https://www.ndz.de/startseite_artikel,-nicht-fuer-alle-ein-abschied-_arid,2472109.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
ndz 2018 06 29
 
 
DEWEZET vom 16. April 2018 (Richtfest):
"Vor sieben Monaten fiel der Startschuss für eines der größten Bauprojekte in der Geschichte der Stadt Hameln: die Grundsteinlegung des Schulzentrums Nord. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-schulzentrum-nord-richtfest-und-tag-der-offenen-baustelle-_arid,2454633.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2018 04 16
 
 
DEWEZET vom 12. September 2017 (Grundsteinlegung):
"Es ist bis jetzt das teuerste Bauprojekt der Stadt. 30 Millionen Euro lässt sich die Stadt Hameln das neue Schulzentrum Nord kosten. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-grundsteinlegung-am-schulzentrum-nord-_arid,2401791.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2017 09 12
 
 
DEWEZET vom 21. Juni 2017 (Schulentlassung):
"Sechs Jahre gibt es die IGS in Hameln, nun hat der erste Jahrgang mit 104 Schülern seine Schulentlassung gefeiert. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/startseite_artikel,-sie-haben-politik-live-erlebt-_arid,2381128.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2017 06 21
 
 
Radio Aktiv vom 19. Mai 2017 (Anmeldezahlen):
"Diese Woche mussten alle Kinder, die ab dem kommenden Schuljahr die 5. Klassen besuchen werden, bei den weiterführenden Hamelner Schulen ihrer Wahl angemeldet werden. Jetzt liegen die ersten Zahlen vor, welche Schule wie viele neue Schülerinnen und Schüler bekommt. An der IGS Hameln wurden rund 140 Schüler für den kommenden 5. Jahrgang angemeldet, sagte Schulleiterin Gudrun Kruppe. [...]"
Quelle: https://www.radio-aktiv.de/index.php/70-nachrichten-startseite/15971-hameln-igs-hat-grossen-zulauf (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
radioaktiv 2017 05 19
 
 
StadtReporter vom 19. Januar 2017 (Genehmigung der gymnasialen Oberstufe):
"Lange Jahre hat die IGS darauf hingearbeitet, nun ist es amtlich:  Ab dem Schuljahr 2017/18 können Schülerinnen und Schüler die gymnasiale Oberstufe besuchen und ihr Abitur machen. [...]"
Quelle: https://www.stadtreporter.de/hameln/news/wirtschaft/landesschulbehoerde-genehmigt-gymnasiale-oberstufe-fuer-die-igs-hameln (Datum des Zugriffs: 25.10.2020)
StadtReporter 2017 01 19
 
 
Radio Aktiv vom 17. Januar 2017 (Preis für Integration):
"Die IGS Hameln hat bei einem Schulwettbewerb 4.000 Euro für ihre AG Kunterbunt gewonnen. Die AG wurde im vergangenen Sommer an der IGS eingerichtet. Sie engagiert sich für die Integration von Flüchtlingskindern. [...]"
Quelle: https://www.radio-aktiv.de/index.php/aktuell/14824-hameln-igs-erhaelt-preis-fuer-integration (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
radioaktiv 2017 01 17
 
 
Radio Aktiv vom 27. Oktober 2016 (Beschluss über die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe):
"Der Hamelner Rat hat gestern einstimmig die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe an der IGS Hameln zum Schuljahr 2017/2018 beschlossen. Die Verwaltung bekommt damit den Auftrag, den entsprechenden Antrag bei der Landesschulbehörde einzureichen. [...]"
Quelle: https://www.radio-aktiv.de/index.php/aktuell/bad-muender/70-nachrichten-startseite/14122-hameln-rat-beschliesst-gymnasiale-oberstufe-an-igs (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
radioaktiv 2016 10 27
 
 
DEWEZET vom 23. September 2016 (Engagement für die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe):
"Die Oberstufe soll kommen: Die Schüler der Integrierten Gesamtschule Hameln sind mit dem Ergebnis des Schulausschusses vom Donnerstag sehr zufrieden. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-um-den-heissen-brei-herumgeredet-_arid,833935.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2016 09 23
 
 
NDZ vom 29. Oktober 2015 (neuer Schulgarten):
"Die IGS Hameln freut sich über einen eigenen Schulgarten. Er befindet sich in dem Kleingartenverein Abendfrieden und ist damit auf kurzem Wege von der Schule aus zu Fuß zu erreichen. Das Grundstück wird von der Gartenkolonie kostenlos zur Verfügung gestellt. [...]"
Quelle: https://www.ndz.de/startseite_artikel,-igs-erhaelt-einen-schuelergarten-_arid,751028.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
ndz 2015 10 29
 
 
DEWEZET vom 10. Juli 2014 (Dart-Wettkampf an der IGS Hameln):
"Im neu eingerichteten Ganztagsbereich der IGS Hameln wurde im 'Haus Nora' durch die pädagogischen Mitarbeiter im Juni ein Dartwettkampf durchgeführt. Jeder Schüler der IGS Hameln und der Sertürner-Realschule konnte mitspielen. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/startseite_artikel,-dartwettkampf-in-der-igs-_arid,629173.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2014 07 10
 
 
DEWEZET vom 5. Dezember 2013 (Vorlesewettbewerb an der IGS Hameln):
"Gespannte Stille liegt über dem Gruppenraum der IGS Hameln, zehn Sechstklässler – alle Klassensieger im schulinternen Vorlesewettbewerb – und vier Juroren sind neugierig, aus welchen Büchern vorgelesen wird und wer den Schulentscheid gewinnen wird. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/startseite_artikel,-leseaktion-in-der-igs-_arid,576355.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2013 12 05
 
 
DEWEZET vom 4. Februar 2013 (neues Schullogo):
"Hand in Hand: Drei bunte Männchen, umringt vom Slogan 'Miteinander und voneinander lernen" – so sieht es aus, das neue Logo der Integrierten Gesamtschule Hameln (kurz IGS), das jetzt öffentlich präsentiert wurde. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-neues-logo-fuer-die-igs-_arid,500357.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)

dewezet 2013 02 04

 
DEWEZET vom 5. Juli 2012 (Fahrradcheck an der IGS Hameln):
"An einem schönen sonnigen Tag war für die Schüler der Klasse 5d der IGS Hameln ein besonderer Tag. Zwei Mitarbeiter des Fahrradladens Bunnyhop waren zu Besuch und zeigten ihnen, wie sie Fahrräder reparieren können, ..."
Quelle: https://www.dewezet.de/startseite_artikel,-fahrradcheck-und-reparaturkurs-in-der-igs-_arid,441617.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2012 07 05
 
 
DEWEZET vom 4. November 2011 (Gründungsphase):
"Vor knapp drei Monaten ging die erste IGS in Hameln an den Start. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-igs-hameln-aller-anfang-ist-schwer-_arid,377468.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2011 11 04
 
 
DEWEZET vom 15. März 2011 (Gründungsphase):
"Nun steht es fest: Hameln erhält im August dieses Jahres eine Integrierte Gesamtschule (IGS). Lange hatte die Stadt auf grünes Licht aus Hannover warten müssen, jetzt liegt die Genehmigung der Landesschulbehörde vor. [...]"
Quelle: https://www.dewezet.de/region/hameln_artikel,-gruenes-licht-aus-hannover-hameln-bekommt-eine-igs-_arid,318235.html (Datum des Zugriffs: 19.04.2020)
dewezet 2011 03 15

Schülerforschungszentrum

SFZWir kennen es nur zu gut – gerade hat man im NAWI-Unterricht über ein interessantes Thema gesprochen, dann steht schon die Klassenarbeit an und danach wird das Thema gewechselt. Aber es sind noch so viele Fragen offen! Dafür gibt es nun endlich eine Lösung: das Schülerforschungszentrum (SFZ). Dabei handelt es sich um einen außerschulischen Lernort für interessierte und lernbegeisterte Kinder und Jugendliche, die ihre Interessen im MINT-Bereich (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) unter Gleichgesinnten ausleben und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln möchten. Das Angebot umfasst Kurse und Workshops sowie die Umsetzung eigenständiger Forschungsvorhaben und die Teilnahme an Wettbewerben (z.B. "Jugend forscht").

Lange haben Lehrerinnen und Lehrer verschiedener Hamelner Schulen getüftelt, um zum neuen Schulhalbjahr wieder mit einem vielseitigen Programm durchstarten zu können. Aber im Mittelpunkt stehen bei diesem Projekt eure Ideen und Fragen. So könnt ihr beispielsweise im Rahmen des Angebotes "Natur- und Umweltforschung" überlegen, welche Sachen wir aus Naturprodukten gewinnen können – etwa selbstgemachte Tinte, die sogar als Thermometer funktioniert (siehe Fotos) –, wie gut es der Weser geht oder wie sich Tiere und Pflanzen auf verschiedene Veränderungen ihrer Umwelt einstellen. Wenn ihr dagegen eher technisch interessiert seid, gibt es mehrere Angebote, die sich mit einem 3D-Drucker beschäftigen: selbst zusammenbauen, am Computer konstruieren, eigene Werke drucken mit der Technik der Zukunft (siehe Fotos).

SFZ2  SFZ3  SFZ4  Drucker1  Drucker2  Drucker5

Die grobe Richtung ist vorgegeben. Den Rest erarbeiten wir gemeinsam mit euch. Genauere Informationen gibt es bei euren NAWI-Lehrerinnen und NAWI-Lehrern, die euch auch gerne ein Kursprogramm aushändigen. Wir freuen uns, mit euch gemeinsam zu forschen!

Übrigens: Das SFZ Hameln-Pyrmont wurde bereits mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000 € bedacht!

SFZ-Ansprechpartner an der IGS Hameln: Malte Halbauer und Daniel Möller
Weitere Informationen zum SFZ Hameln-Pyrmont: https://www.sfz-hameln-pyrmont.de
Allgemeine Informationen zum SFZ: https://schuelerforschungszentren.de

Lageplan

Lageplan8

 

Trakt A:
- Sekundarstufe II
- Schulleitung und Verwaltung
- Lehrerlounge
- Mensa

Trakt B:
- Sekundarstufe I
- Fachräume (Musik)
- Kreativraum
- Mehrzweckraum

Trakt C:
- Fachräume (NaWi, Werken, Kunst, Hauswirtschaft)
- Kreativwerkstatt

Trakt D:
- Sekundarstufe I
- Fachräume (NaWi, Textilraum)

Rundgang durch das neue Schulgebäude

Die Vision der Architekten Venneberg, Zech & Partner aus Hannover:
Gebäude00

 

Die Schule morgens um 7 Uhr:
Gebäude01

 

Die Schule tagsüber:
Gebäude02

 

Der Haupteingang des Schulzentrums Nord:
Gebäude03

 

Der digitale Vertretungsplan im Eingangsbereich (links AEG, rechts IGS Hameln):
Gebäude04a

 

Das Treppenhaus:
Gebäude05

 

Das Sekretariat der IGS Hameln (Raum A 128):
Gebäude06a

 

Das neue Lehrerzimmer (Lehrerlounge): 
Gebäude13

 

Das Lehrerzimmer-Kroko verspeist ein Mathebuch:
Gebäude13a

 

Magistrale zwischen Trakt B und Trakt C:
Gebäude14a

 

Lernnischen in der Magistrale:
Gebäude15

 

Eingangsbereich des grundsanierten Trakts D:
Gebäude22

 

Ein typischer Klassenraum (gestaltet nach dem Tischgruppenprinzip):
Gebäude07

 

Moderne Technik (ActiveBoard) einschließlich WLAN und Whiteboard in jedem Klassenraum:
Gebäude08

 

Die neue Schulküche:
Gebäude17

 

Der Werkraum:
Gebäude16a

 

Der neue Kreativraum:
Gebäude17a

 

Der neue Ganztagsbereich in der alten Mensa:
Gebäude21

 

Die Theke der neuen Mensa:
Gebäude09a

 

Ein angenehmes Ambiente lädt zum Verweilen in der Mensa ein:
Gebäude10

 

Im Sommer kann man auch im Außenbereich sein Mittagessen zu sich nehmen:

Gebäude11a

 

Der neue Sani-Raum unserer Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter (Schulsanis):
Gebäude12

 

Der neu gestaltete Schulhof zwischen Trakt A und Aula:
Gebäude18

 

Der Schulhof zwischen Trakt C und Trakt D:
Gebäude19b

 

Innenhof zwischen Trakt B und Trakt D:
Gebäude19d

 

Die Schule im tiefsten Winter: 
Gebäude20

 

Zu guter Letzt die Schule aus anderer Perspektive:

Rollstuhlbasketball-Projekt

13.11.2020

BB 2020 2In der Projektwoche nach den Herbstferien fand dank der Stiftung der Volksbank Hameln-Stadthagen bereits zum fünften Mal in Folge das Rollstuhlbasketball-Projekt für den gesamten 10. Jahrgang der IGS Hameln statt. Unter Leitung von Eike Gößling, Referent des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen, wurden die Schülerinnen und Schüler theoretisch und praktisch in die Behindertensportart Rollstuhlbasketball eingeführt. Jede Klasse kam dabei einen ganzen Tag lang in den Genuss, diese eindrucksvolle Sportart zu erleben.

Um den Spielbetrieb der Bundesliga nicht zu gefährden, waren dieses Mal jedoch keine aktiven Spieler von Hannover United anwesend. Stattdessen ist ein Zoom-Meeting des gesamten Jahrgangs mit der Rollstuhlbasketballerin Vanessa Erskine, Kapitänin der amerikanischen Damen Nationalmannschaft und Spielerin von Hannover United, geplant. Zum Glück konnte dieses großartige Projekt trotz aller Umstände vollständig durchgeführt werden und die Begeisterung war bei allen Beteiligten wieder groß.

Ein großes Dankeschön an die Stiftung der Volksbank Hameln-Stadthagen, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre!

(Text: Marius Jütte)

 

27.10.2019

BB1Es war wieder so weit. Zum vierten Mal in Folge konnte die IGS Hameln den Behindertensportbund als Kooperationspartner gewinnen und so DIE inklusive Sportart schlechthin an unsere Schule bekommen: Rollstuhlbasketball. Bei dieser abgeänderten Form des Basketballs, die im Rollstuhl gespielt wird, spielen neben Menschen mit körperlicher Behinderung auch Nichtbehinderte mit. Die Regeln sind an die des klassischen Basketballs angelehnt und in einigen Punkten an die Anforderungen des Rollstuhlgebrauchs angepasst.

Eine Woche wurden unsere Schülerinnen und Schüler aus dem 10. Jahrgang von Eike Gößling, Referent des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen und aktiver Spieler bei Hannover United, theoretisch und praktisch in die Behindertensportart eingeführt. Die Schülerinnen und Schüler bekamen Einblicke in den Behindertensport allgemein, sammelten erste Erfahrungen mit dem Sportgerät, verknüpften diese mit den Basketballkenntnissen und erprobten sich im Zielspiel Rollstuhlbasketball. Jede Klasse kam dabei einen ganzen Tag in den Genuss, diese eindrucksvolle Sportart erleben zu dürfen.

Den krönenden Abschluss fand das Projekt am letzten Tag – die Profi-Rollstuhlbasketballerin Vanessa Erskine, einstige Nationalspielerin der USA, nahm am Training teil. Sie stand für Fragen rund um das professionelle und private Sportlerleben bereit und spielte gemeinsam mit einer Auswahl an Schülerinnen und Schülern und vor den Augen ihrer Mitschüler ein Match gegen ein Lehrerteam.

Wir freuen uns schon jetzt auf eine hoffentlich wieder so erlebnisreiche Woche im kommenden Jahr!

(Text: Marius Jütte)

BB2

BB4

(Fotos: Vivian Behrens, Marius Jütte und Constantin Volker)

 

29.10.2018

RollBBDie Projektwoche liegt zwar schon etwas zurück. Dennoch möchten wir euch an einem besonderen Projekt teilhaben lassen. Im Jahrgang 10 ging es für jede Klasse jeweils einmal in der Woche in die Sporthalle, um dort eine völlig neue Sportart auszuprobieren: Rollstuhlbasketball. Nachdem der 10. Jahrgang schon bei der WM in Hamburg als Zuschauer auf den Tribünen die Sportler angefeuert hatte, durften die Schülerinnen und Schüler dies nun am eigenen Leib erfahren und sich dieser neuen Herausforderung stellen. Nach einer kurzen Theorieeinheit im Klassenzimmer machte man sich später zunächst mit dem Rollstuhl vertraut, der mit schiefstehenden Rädern und Kippschutz sehr an die Sportart angepasst und nicht mit den Rollstühlen im Krankenhaus zu vergleichen ist. Beschleunigen, abbremsen, ausweichen, rückwärts, vorwärts – all das wurde in kleinen Spielen und Aufgaben eingeübt. Und dann kam ja noch der Basketball dazu. Hier zeigte sich das ganze Können von Eike Gößling, Projektkoordinator für Rollstuhlbasketball und selbst aktiver Spieler in der Bundesliga. Die Aufgabe bestand darin, dass die Schülerinnen und Schüler ihn so versuchten einzukesseln, dass dieser nicht mehr weiterfahren konnte. Mit unglaublichen Geschick gelang es ihm aber immer wieder, sich aus dem Gewusel zu befreien. In der letzten Stunde wurden Mannschaften gebildet und nun konnten die einzelnen Gruppen zeigen, wer der King of the Court war. Mit viel Ehrgeiz und noch mehr Spaß kämpfte man um den Ball und feierte jeden Korberfolg.

 

22.08.2018

Etwa 250 Schülerinnen und Schüler der IGS Hameln trafen sich am 17. August 2018 in aller Früh, um zur Rollstuhlbasketball-WM nach Hamburg zu fahren. "Warum?", fragt ihr euch? Ganz einfach: Zum dritten Mal findet in diesem Jahr das Rollstuhlbasketball-Projekt in der Projektwoche für die zehnten Klassen statt. Jeden Tag darf eine andere 10. Klasse mit den Rollis und Trainern diese Sportart kennenlernen. Angefangen hat das Ganze vor nunmehr drei Jahren mit einer Sportfortbildung von Herrn Jütte, der die Idee dann weitergab. Über ein Sponsoring von der Allianz zum Thema Inklusion war es möglich, die Kosten für das Projekt zu decken und somit in der Schule anzubieten. Allerdings musste man für dieses Jahr einen neuen Sponsor finden. In einer Facebook-Aktion von der PSD-Bank Hannover wurden verschiedene Projekte vorgestellt und je nach Anzahl von Likes gab es dann für die Sieger Geldpreise. Mit viel Werbung für das Rollstuhlbasketball-Projekt konnte man den 3. Platz sichern, so dass das Projekt für die zehnten Klassen bis 2019 ermöglicht werden kann. Aber zurück zum letzten Freitag. Mit Bussen ging es um kurz vor 7 Uhr los und nach etwa zweieinhalb Stunden Fahrt erreichte man den Inselpark Wilhelmsburg in Hamburg.

Nach einem kurzen Rundgang über das große Gelände sah man das erste Spiel, bei dem sich Italien und Japan gegenüberstanden. Mit offenen Mündern staunten die Schülerinnen und Schüler über die Treffsicherheit der Spieler, aber vor allem auch über den geschickten Umgang mit den Rollstühlen. Nicht selten kam es dabei zu Zusammenstößen, bei denen die Spieler mitsamt der Rollstühle umkippten. Nach einer kurzen Unterbrechung des Spiels ging es dann aber sofort weiter. Herr Andresen merkte an, dass so mancher Fußballer bei einer WM sehr viel länger am Boden geblieben war. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und erst zum Ende konnte Japan einen kleinen Vorsprung ausbauen und so das Spiel für sich entscheiden.

RollBB HHNach dem Spiel durfte man sich auf dem Inselparkgelände frei bewegen und viele kleine andere Stationen erkunden. In einem großen Zelt konnten Rollstühle ausprobiert werden, um sich in die Lage der Sportler zu versetzen. Aber auch Dinge wie Doping und Drogen wurden thematisiert. Ein Highlight war der Kletterturm. Gut gesichert konnte man sowohl auf leichten als auch schwereren Routen klettern. Wem das zu einfach war, der konnte die gleiche Route "blind", also mit verbundenen Augen, versuchen zu bewältigen. Oder man durfte statt mit zwei Armen oder Beinen nur mit jeweils einem klettern. Das war deutlich schwieriger, aber dennoch schafften es einige trotz der Handicaps bis zur Spitze. Es zeigte sich: Jeder kann klettern – auch mit Handicap! Neben der riesigen Rutsche, die auch von so mancher Lehrerin ausgiebig auf Sicherheitsrisiken untersucht wurde, gab es eine Band, die richtig gute Stimmung machte. Für das leibliche Wohl sorgten frischgebackene, gutduftende Brote aus dem Holzofen oder die klassische Currywurst-Pommes. Als Nachspeise und Erfrischung gab es kostenloses Eis, das allen gut schmeckte.

Um 14 Uhr nahmen die Schülerinnen und Schüler wieder auf der Tribüne Platz, um sich das Spiel Großbritannien gegen Kanada anzusehen. Die Sportler spielten sehr geschickt und verhielten sich überaus fair. Am Ende freute sich Großbritannien über den Sieg. Gegen 15:30 Uhr trat man den Heimweg an, so dass man nach einer entspannten, fröhlichen Busfahrt wohlbehalten in Hameln ankam und ins Wochenende starten konnte.

 

14.10.2017

RollBB2In der Projektwoche fand dank "Allianz für die Jugend e.V." in diesem Jahr zum zweiten Mal Rollstuhlbasketball für den gesamten 10. Jahrgang der IGS Hameln statt. Unter Leitung von Eike Gößling, Referent des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen und aktiver Spieler des Bundesligavereins Hannover United, wurden die Schülerinnen und Schüler theoretisch und praktisch in die Behindertensportart Rollstuhlbasketball eingeführt. Wieder kam jede Klasse dabei einen ganzen Tag lang in den Genuss, diese eindrucksvolle Sportart zu erleben.

Am letzten Tag der Projektwoche nahm als Stargast die amerikanische Rollstuhlbasketballerin Vanessa Erskine, Kapitänin der amerikanischen Damen-Nationalmannschaft und neue Spielerin von Hannover United, am Training teil. Zum Abschluss der gelungenen Woche wurde wie im letzten Jahr ein Turnier veranstaltet, in dem die Schülerinnen und Schüler gegen die Bundesligaspieler antreten durften. Vor Spielbeginn hatte alle Teilnehmer noch die Chance zu einem Interview mit Vanessa und konnten so auch noch ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen.

 

07.11.2016

rollbasketWas braucht man für eine gelungene Projektwoche? Ein interessantes Thema, qualifizierte Manpower und natürlich einen finanzkräftigen Sponsor ... Das alles kam bei unserer letzten Projektwoche zusammen und der Jahrgang 10 durfte es erleben – dank "Allianz für die Jugend e.V." haben wir DIE inklusive Sportart schlechthin an unsere Schule bekommen: Rollstuhlbasketball. Bei dieser abgeänderten Form des Basketball, die im Rollstuhl gespielt wird, spielen neben Menschen mit körperlicher Behinderung auch Nichtbehinderte mit. Die Regeln sind an die des klassischen Basketballs angelehnt und in einigen Punkten an die Anforderungen des Rollstuhlgebrauchs angepasst.

Eine Woche wurden unsere Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 10 von Eike Gößling, Referent des Behinderten Sportverbands Niedersachsen und aktiver Spieler bei Hannover United, theoretisch und praktisch in die Behindertensportart eingeführt. Die Schüler bekamen Einblicke in den Behindertensport allgemein, sammelten erste Erfahrungen mit dem Sportgerät, verknüpften diese mit den Basketballkenntnissen und erprobten sich im Zielspiel Rollstuhlbasketball. Jede Klasse kam dabei einen ganzen Tag in den Genuss, diese eindrucksvolle Sportart erleben zu dürfen.

Den krönenden Abschluss fand das Projekt am letzten Tag – die Rollstuhlbasketballer Oliver Jantz und Jan Sadler, Weltmeister und Nationalspieler, nahmen am Training teil. Sie standen für Fragen rund um das professionelle und private Sportlerleben bereit und spielten gemeinsam mit einer Schülerauswahl und vor den Augen ihrer Mitschüler, Lehrkräfte und Presse ein Match.

Beratungslehrerin

LuL Kirsten E

  Beratungslehrerin
  Kirsten Entorf
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 LuL NN

  

  Beratungslehrer/in
  N.N.
  E-Mail:

Unsere Beratungslehrerinnen sind entsprechend dem niedersächsischen Erlass zweijährig ausgebildet worden. Sie sind zuständig für die Vorklärung eines Problemfalls. Sie entscheiden selbstständig, ob eine eigene Bearbeitung möglich ist oder ob die Vermittlung an andere interne oder externe Personen bzw. Stellen erfolgen soll. Gemeinsame Basis der Arbeit sind die Grundsätze der Beratung (Hilfe zur Selbsthilfe) und die "Vier Säulen der Beratung":

  • Freiwilligkeit
  • Vertraulichkeit
  • Unabhängigkeit
  • Verantwortungsstruktur

Das heißt konkret: Zusammen mit dem Ratsuchenden soll eine Klärung der Situation herbeigeführt werden und mit ihm sollen Lösungsmöglichkeiten seines Problems erarbeitet werden (Hilfe zur Selbsthilfe). Die Ratsuchenden kommen aus eigenem Antrieb, weil sie mit einer Situation nicht zufrieden sind und Änderungen anstreben (Freiwilligkeit). Zu einer Beratungsbeziehung gehört Vertrauen. Deswegen ist der Berater zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet. Allein die Ratsuchenden bestimmen, welche Informationen in welchem Umfang an welchen Personenkreis weitergegeben werden dürfen (Vertraulichkeit). Es gibt keine Anweisungen von außen an das Beratungsteam. Der Ratsuchende setzt die gemeinsam erarbeiteten Handlungsschritte eigenständig um (Unabhängigkeit). Beratung beachtet die Verantwortungsstruktur der jeweiligen Institution. Die Beratung greift nicht in die Verantwortungsbereiche anderer Schulmitglieder ein (Verantwortungsstruktur).

Frau Entorf und N.N. bieten ihre Hilfe und Unterstützung Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern an. Sie beraten und unterstützen im konkreten Einzelfall (z.B. bei Lernschwierigkeiten, bei Verhaltensproblemen, bei Problemen zu Hause). Darüber hinaus führen sie Konfliktbearbeitung mit Klassen und einzelnen Gruppen durch. Weitere Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Streitschlichtung, Moderation, Konflikt- und Krisenmanagement, Gewaltprävention und Stressmanagement.

Info-Flyer: https://www.igshameln.de/index.php/service/informationen?download=182:

Beratungslehrerin Termine 2021 22

Datenschutzerklärung

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen
IGS Hameln
Raschid Ranné (Schulleiter)
Michael Pegesa (Stellvertretender Schulleiter)
Basbergstraße 112
31787 Hameln
Tel.: 05151/202-1391
Fax: 05151/202-3031
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
IGS Hameln
Malte Halbauer
Basbergstraße 112
31787 Hameln
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben: IP-Adresse des Nutzers (um die letzte Zahlengruppe verkürzt), Datum und Uhrzeit des Zugriffs, letzte betrachtete Seite. Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Zweck der Datenspeicherung ist die technische Optimierung unserer Internetseite. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Daten werden lediglich statistisch ausgewertet.

4. Verwendung von Cookies
Auf die Verwendung von Cookies wird verzichtet.

5. Speicherung personenbezogener Daten bei Kontaktaufnahme
Sofern Sie per E-Mail den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Diese Daten werden für Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens und der Kontaktaufnahme mit Ihnen gespeichert. Wenn Sie Gebrauch von unserem Kontaktformular machen, werden die folgenden personenbezogenen Daten von Ihnen gespeichert: Ihr Name, Ihre Anschrift und ggf. optionale Daten wie zum Beispiel ihre Telefonnummer. Die Löschung der Daten erfolgt, sobald deren Speicherung für die Bearbeitung Ihres Anliegens nicht mehr erforderlich ist.

6. Betroffenenrechte
Sie können folgende Rechte geltend machen:

a) Auskunft/Akteneinsicht
Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskunft bzw. Akteneinsicht über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten.

b) Berichtigung
Sind bei uns gespeicherte personenbezogene Daten unrichtig oder unvollständig, haben Sie gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, diese berichtigen bzw. vervollständigen zu lassen.

c) Löschung
Art. 17 DSGVO normiert das Recht auf Löschung personenbezogener Daten. Dieses Recht steht Ihnen insbesondere dann zu, wenn die Speicherung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben nicht mehr erforderlich ist oder Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen haben.

d) Einschränkung der Verarbeitung
Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der personenbezogenen Daten verlangen, wenn die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen, wenn wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder wenn Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

e) Widerspruch
Sie können bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ein Widerspruchsrecht geltend machen. Gemäß Art. 21 DSGVO ist jedoch zu berücksichtigten, ob schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vorliegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

f) Datenübertragbarkeit
Ist die Verarbeitung Ihrer Daten mithilfe eines automatisierten Verfahrens erfolgt, haben Sie gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die Daten in einem gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und an eine andere Schule zu übermitteln bzw. durch uns übermitteln zu lassen.

g) Widerruf der Einwilligung
Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, uns erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

h) Beschwerde
Art. 77 DSGVO normiert ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Politische Plakate

Weitere Beiträge ...